Innenausbau

Der Bauherr, der Hausbesitzer und der Bewohner haben von der Gestaltung der Innenarchitektur eine klare Vorstellung: sie soll zum Haus passen und einer ganz persönlichen Wohn–Auffassung Ausdruck verleihen.

Aber sie haben auch sachliche Anforderungen an den Innenausbau:

  • Der Boden z.B. soll den Trittschall dämmen, die Wärme halten, angenehm zu begehen, leicht zu pflegen und dauerhaft sein.
  • Die Innenwände sollen den Grundriss optimal gliedern, sie sollen den Schall und ggf. auch die Wärme dämmen. Ihre Bekleidungen sollen sauber, freundlich und robust sein. * Die Deckenuntersicht und die Deckenbekleidung sollen ihr gutes Aussehen als Abschluss des Raumes bewahren.
  • Die Dachschräge schließlich soll Geborgenheit vermitteln, Kälte und Schall sollen draußen bleiben.

Denn wer ausbaut, der will Räume schaffen, in denen man sich wohlfühlt.

Das Fach Ausbau unterscheidet das Zimmererhandwerk von den übrigen Zweigen des Bauhauptgewerbes: die Zimmerleute sind im Rohbau wie im Ausbau und der Modernisierung zuhause.

So können wir die Rohbauphase (Dach, Decke, Wand) und die Ausbauphase (Trennwände, Bekleidungen, Bodenaufbau) bautechnisch aufeinander abstimmen und im zeitlichen Ablauf koordinieren.

Unsere Ausbau-Leistungen umfassen die raumbildenden und –abschließenden Flächen inklusive der Dämmung, also alle wesentlichen Schritte des Innenausbaus vor und nach dem technischen Ausbau, und zwar bis hin zur Gestaltung (Wand- und Deckenbekleidung, Dielenboden, Treppe).